Forschungsseminar 2012
Kunststofffügetechnik in Leichtbau und erneuerbaren Energien

06. March 2012            Erlangen, Deutschland
     

Startseite

Anmeldung

Übersicht Hotels

Anfahrt


Kontakt


DVS-Website
Impressum



Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht. Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Langfristige Megatrends

wie die bewusstere Ressourcennutzung, treiben bereits heute die Entwicklung neuer Anwendungen und Märkte in den Bereichen Leichtbau und erneuerbare Energien stetig voran. Auf der Werkstoffseite resultieren daraus im Sinne gezielter Mischbaukonzepte (.material on local demand) ein verstärkter Einsatz leistungsfähiger Faserverbunde sowie die gezielte Nutzung funktionsmodifizierter Typen  und hier spielen Polymere eine zunehmend entscheidende Rolle.

Verfahrensseitig ist dies in einer auf Ur- bzw. Umformvorgänge beschränkten Produktion nur unzureichend darstellbar, weswegen sich das Fügen als integraler Baustein in der Wertschöpfungskette für Kunststoffformteile etabliert hat. Es entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten auch nicht zu einer .Commodity, sondern war (und ist) durch eine stetig zunehmende.Technologisierung gekennzeichnet, um den komplexen Anforderungsprofilen neuer Applikationen mit intelligenten Verbindungskonzepten zu begegnen.

Auf der Grundlage eines systematischen, öffentlichen geförderten Austausches zwischen Wissenschaft und Praxis im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) sind dafür eine Vielzahl von Innovationen erarbeitet worden. Mit Hinblick auf zukünftige Entwicklungsschwerpunkte verfolgt dieses DVS-Forschungsseminar das Ziel, die Fachdiskussion aller Beteiligten über Wettbewerbsgrenzen und individuelle Interessenlagen hinweg weiter zu investieren.

Grundlage dafür sind eine vom DVS beauftragte Studie zur Ermittlung der Herausforderungen an nachhaltige Kunststoffverbindungen sowie ein DVS-Positionspapier zur Entwicklung der Fügetechnik im 21. Jahrhundert. Ergänzt wird dies von Ausführungen zum Technologiebedarf eines automobilen OEM sowie durch werkstoff- und verfahrensbezogene Darstellungen industrieller Anwender aus verschiedenen Branchen. Zusammengefasst und bewertet werden die Inhalte der einzelnen Vorträge im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Wissenschaft, Industrie und Forschungsförderern.

Zu diesem Seminar und einer aktiven IGF-Gestaltung auf dem Gebiet der Kunststoffverbindungstechnik laden wir Sie aus Überzeugung gerne ein, denn "ohne Fügetechnik ist nix mit Nachhaltigkeit!"

Dr.-Ing K. Middeldorf
Hauptgeschäftsführer
DVS  Deutscher Verband für
Schweißen und verwandte Verfahren e.V.
  Dr.-Ing M. Wacker & J. Vetter
Vorsitzende des FA 11 "Kunststofffügen"
Forschungsvereinigung Schweißen
und verwandte Verfahren e.V. des DVS